ähnliches Prozedere, veränderte Aufstellung, komplett neues Spiel. Wieder um 6h los mit dem Taxerl gen Rio. Tags zuvor noch die Reisepläne verändert: Schluss mit Buzios, drei Tage Appartement in Rio gebucht und zusätzlich schon mal den Halbfinalflieger eingetütet. Grenzenloser Optimismus, nur leicht gebremst durch den immer wiederkehrenden Blick Richtung n-tv. Wann kommt die Aufstellung ?

Morgens zwischen 9 und 10h hat man sich dann mit Martin zum Frühschoppen an die Copa gesellt. Wir konnten bereits einchecken und unsere Koffer deponieren – Waschmaschine funktionstüchtig – alles schick. Rio wirkte wie ausgestorben … keine Massenflucht, nein Feiertag. Wird automatisch angeordnet, immer wenn die Seleção spielt. Kann uns nur mehr als recht sein, pünktlich am Maracanã.

R_MAR_aus

Nach mehreren Cerveja pit-stops dann die ersten 5 Sicherheitskontrollen. Immer wieder Rucksack auf und Tixx vorzeigen. Das lief zumindest alles recht entspannt und freundlich ab. Diesmal gab’s zudem keine Verluste zu vermelden. Zwischen dem ersten Check und dem Stadioneinlass liegt die sogenannte Todeszone: Kein Bier weit und breit. Also flux rein in’s „Ding“. Schlangen wie Paulista Berufsverkehr. Ein Brahma-Bier muss heute mal reichen.

R_MAR_fan

In der Zwischenzeit sickert die Aufstellung durch: Optimismus nunmehr uneingeschränkt grenzenlos. Anders als in Porto Alegre waren wieder mehr deutsche Schlachtenbummler im Stadion. 28 Grad und wenig Wind; Der Unterrang war bereits sonnentechnisch halbgar angekocht.

R_MAR_sp

Das weltberühmte Forum war natürlich auch zahlreich angetreten und wurde im Oberrang mächtig gefeiert. Özil machte es sich derweil im Schatten gemütlich, also rein in die Partie. Hummels – heute Chef im Ring – bekommt jetzt extra Balsamico und Soja-Latte. Wir spielen dann mal einfach wie früher in den 90ern: Hinten abgedichtet und den Sieg regeln die Standartsituationen plus die Geisterfaust zwischen den Pfosten natürlich.

R_MAR_toor

Dann kommt wieder Kramer und sichert den Sieg ab -mächtig durchschnaufen nach 90 Minuten. Was zählt ist schließlich nur der Sieg. Ich werde das dritte deutsche Halbfinale in Folge live erleben: Belo Horizonte, wir sind quasi auf dem Weg. Irgendwie hat die WM gestern erst so richtig angefangen.

Das selbige für Neymar bereits vorbei ist, hinterlässt einen faden Beigeschmack. Zwar gut für unsere Finalambitionen, glich das zweite VF-Spiel in seiner Schlussphase doch eher einem rüden Gladiatorenkampf im alten Rom. Unsereins hat die erste Halbzeit noch irgendwo in Rio auf einem waschechten public viewing Areal verfolgt. Drei halbe Bier für 10 $R. Jubel groß, Stimmung auch … aber irgendwann war mal Schluss mit lustig im Gedränge rumstehen. Fußball ist anstrengend !

R_MAR_Brasi

One Thought on “Maracanissimo

  1. Auch ich hoffe auf ein erfolgreiches Halbfinale und kann mir euer Jubeln dann vorstellen! Ganz liebe Grüße dir und Marco
    mutti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation