kurz vorm Taxi aufgewacht und knapp 9 Stunden mit der Bundesbahn geträwelt. Gott sei Dank, direkt neberm Bistrowagen einen Platz gefunden. In der Mainzer Halbzeitpause dann Richtung tunesischer Airline.

DJE_1

Nach 30 Minuten hat sich dann endlich die tunesische Großfamilie für einen Platz entschieden und los ging’s. Gegen das Kindergeschrei haben die Bose Kopfhörer geholfen. Wieder Taxi, dann war es endlich soweit: Die djerba-golf connection war komplett an der Bar versammelt – und wer hier nicht alles rumläuft …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation