anders als in Uhlenbusch – oder Billerbeck – läßt sich hierzulande ein biovoluminöser (zugegeben, etwas schwieriges Wort) Fortschritt feststellen – den gilt es daher von Besuch zu Besuch nicht nur mathematisch, (via Businessplan) sondern auch fotografisch für diverse (smoke)Liebhaber festzuhalten.

Wow ! was ein Anblick ! Den Geruch, besser Geschmack, eigentlich ne D&G Duftnote … beim Eintritt in die Halle … nicht textalisch überlieferbar !

Die aus’m Allgäu waren da. Haben mal eben eine der modernsten Trockenanlagen dahergeschaufelt, aufgebaut und eingestellt. Nicht, dass dat hier jetzt extrem feucht wäre – aber man weiß ja noch aus Studentenzeiten: Feuchtes Gras schimmelt schnell !

Augenzeugen berichten von einem Mee(h)r von Gras …

Richten wir kurz unser Augenmerk auf die chinesische Trockenanlage. Das ernte-feuchte Gras fährt hier langsam hoch … mehr weiß ich jetzt auch nicht … kommen halt getrocknete Blüten (Herz hüpft) raus ..

Habe aber gelernt, man muss/sollte immer auf die ostasiatischen Anzeigen schauen … bei Ampere ist grad nix los, schau ich halt auf Volt …oder rauche eine ?

there will be another hall of fame … wir berichten dann im Frühjahr 😉

One Thought on “Neues aus Hanfhausen

  1. Bei dieser hochkomplexen Industriefertigung kann ich einen langfristigen Wartungsvertrag anbieten. Inspektion 2x jährlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation