mir scheint es ja mittlerweile auch so, dass dat Fohlen wirklich nicht höher hüpft, als irgend nötig. Trotzdem blöde Session am ABQ Sunport – egal, muss ja irgendwie weitergehen – ab & los nach Costa Rica.

Angekommen und gleich im duty free mit schwarzem Havana eingedeckt. Läuft schonmal in die richtige Richtung ! Mietwagen mit viel Tam Tam und dreifachem Rundgang um’s Auto und intensiver Belehrung über bekifftes Fahren und allerlei sonstiger Vergehen abgeholt – möglicherweise sehen wir doch aus wie 18 (juhu).

Die erste stopover-Unterkunft bot im Dunklen allerlei einheimisches Getier. Scheinbar Grund genug für eine diversiferzierte Frosch-Überlegung, vielleicht doch im Auto zu übernachten. Luxus-Suite mit Balkon – der blieb leider dann mal zu … pff – hatte ja den Rum mit ;

Vier Stunden Fahrt zur Karibik-Küste. Anständige Straßen, kleine Schmauchspuren an den Felgen (Wendemanöver), sonst allet chic. Umami Unterkunft diesmal ohne die üblichen Krabbelfreunde, dafür mit Eisvorräten und dicht am Jetset ..

….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation