Nach der Ankunft auf dem Airport PMI wollte ich rein aus Gewohnheit flux im Carrefour Markt die Bestandteile des cubanischen Kaltgetränkes besorgen. Sonntag = zu, hm ? Na dann halt mal Richtung Ballermann, da war ich schließlich noch nicht.

Muuuaaah würde das Kängeru sagen, ne Boxschule ist ’nen Traume dagegen. Mächtig angemalte Monis und volltrunkende Halbstarke im Mega-Park. An jeder Ecke drei Brillenverkäufer und vier Bratwurstbuden. Aber eben auch ein halbes duzend offene Spar-Märkte: Ziel erreicht, nix wie weg. Halt ! Irgendwo in der Masse meinte ich noch ein kräftiges „döp, döp, döp“ gehört zu haben.

P1010035

Der Frosch hat heut Geburtstag: Happy Glückwunsch !!!

Leider läßt sich bei den folgenden Bildern keine durchgehende Sonne auf den Hintergrund retuschieren, für’s Golfen war bzw. ist es aber durchaus mehr als akzeptabel. Also das mitlerweile angerostete Zhong-Li Golfset eingepackt und auf nach Capdepera, für mich immer noch der non-plus-ultra Platz, zumal wieder in hervorragendem Zustand.

P1010037

Par auf der 1, auf obiger 2 gleich das Grün mit meinem ersten 30€ Schläger getroffen und selbst auf der 560m langen Autobahn noch ne Par-Chance dahergezaubert. Genügend Cerveca war selbstredend an Bord.

P1010045

Hintenraus dann leicht geschwächelt. Ich vermute mal, das lag an den sich dem Ende neigenden Bierreserven. Aber es sah allet super elegant und professionell aus, wirklich …

P1010054

Die Schlucht der toten Bälle haben wir dann auch noch geringfügig aufgefüllt. Wenn dich einer fragt, woher du kommst ….

P1010056

Gestern hat sogleich der polnische Bauarbeitertrupp mit der Renovierung der Wohnung angefangen. Es schlägt, dröhnt und kracht durchs ganze Haus, quasi durch den gesamten Ort. In dem es übrigens jetzt nur noch Einbahnstrassen gibt – bestimmt ein von der EU gefördert Dringlichkeitsprojekt. Dafür hats den Tabacci-Laden endgültig dahingerafft.

Die Organisation eines Bauschutt-Containers stellte sich zudem als Aufgabe mit höchster Herausforderungsstufe heraus. Wer da jetzt alles mitgewirkt hat, Manolo und der Kelnerin an der Strandbar sei an dieser Stelle herzlichst gedankt, muuaaah würde das Kängeru wohl wieder sagen.

P1010057

Also ab zum Canyamel Golfplatz: Noch teurer … Dos Personas und Golfkutsche 240€.  Aber dafür wenigstens auch top in Schuss.

P1010060

… to be continued (muss mal schnell an der Strandbar nachtanken). Also las ich im Focus „Deutsche trinken weniger – Spirituosenindustrie taumel in die Krise“. Nee, das können wir so nicht verantworten und haben gleich mal Ramazzotti bestellt.

P1010061

Das Clubhaus in Canyamel ist mächtig aufgemotzt. Man wartet wohl auf die zahlungskräftigen Gäste aus dem fast fertigen Hyatt-Hotel nebenan. Günstige Gelegenheit ab 700€ die Nacht. Kann man schon buchen, ist aber noch Baustelle – wie einst in Makadi Bahia.

Zu den Neuerungen im Clubhaus gehört auch son kleines rundes Ding auf dem Tisch mit kleinen Druckknöpfen. Ich persönlich habe das mal als Zigaretten- und Zigarrenanzünder identifiziert und zügig ausprobiert. Nö, war die Klingel für den Kelner … wenn das das Kängeru sehen könnte ….

P1010065

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation