nachdem ein auswärtiges Talent seinerzeit auf Zimmersuche Teile der herkömmlichen Schlüsselanlage zerstörte, hat man im Club Robinson Soma Bay auf Zimmerkarten umgestellt. Die passen jetzt nicht mehr ins Schlüsselloch – Der Bastelbohrmechaniker hat anderweitige Aufgaben übernommen. Ob hier auch überall Zollstöcke oder Maßbänder rumliegen – keine Ahnung. Ein beliebtes Problem in Soma Bay: Der Alkohol. Read More →

Trotz oder gerade wegen steigender Inzidenzen an der Ostseeküste führt uns der erste Weg geradewegs nach Ägypten. Zwar nicht direkt in die Makadi Bucht, wo vor ca. 14 Jahren alles begann – aber in seine unmittelbare Nähe: Aufsatzpunkt Samih Sawiri’s El Gouna. Ein kleiner Rückblick sei gestattet. Nach einem bereits im Juni geglückten „Testlauf Malle“ Read More →

hier gibt’s bald News rund um die Themen „unfallfreies Rollerfahren in Asien – möglich oder Utopie ?“ oder „wie verspiele ich eine sicher geglaubte Tabellenführung ?“ und/oder „wieviele schlanke Blondinen verträgt eigentlich ein konservativer Robinson Club ?“ … … ….

Untertitel: #Spitzenreiter goe’s to #Tabellenführer. Bottom Line: Ist ja nix Champions League ! Alle in Grün .. Hatte doch Konstantin wieder ein Zimmer mit goldenen Wasserhähnen ! Jenseits der von Uhlenbusch geprägten Dramaturgie … einach eine gelungene Methapher … It’s time for Euroopapokaaal .. Direkt über dem Wirtshaus am Glockenspielerplatzerl läßt sich natürlich prächtig residieren Read More →

schnell noch ein Nachruf auf Südamerika: Wichtig dahergeschaut. Hier in Argentinien: Morgens, Mittags, Abends: Immer Steak – mit oder ohne Beefer, aber immer lecker. Hop-On & Off wie üblich, kurz bei den Bocca Juniors vorbei und trotz Wetter-App mächtig schönes Wetter gehabt. #Spitzenreiter Wetter … schon seit Wochen … ach, seit gefühlten Jahrzehnten. Hop-On & Read More →

Übernachtet in Ollantayambo – Ausflüge nach Maras, Moray, Chinchero und Pisac. Anschließend noch zwei Tage in der Höhenluft von Cuzco. Unsere kleine Pension hatte 6 Zimmer, 4 davon für Reisegruppe „Kulturausflug“, 2 nicht belegt – also gehörte die Terasse im Vordergrund uns. Im Hintergrund schon die Terrassen nebst Inkaruinen zart angedeutet. Der Río Urubamba wird Read More →