oder wie Constantin meinte: Nach 7 kommt 8 – was ja nun nicht unbedingt auf einem quantentheoretischen Zufallsprinzip beruht. Also rein in die vollgepackte Arbeitswoche. Ein neues Zuhause müsste mal her – ist so kalt der Winter. Mit Ausgangspunkt Big Brother Haus wurden die unterschiedlichsten Szenarien durchdekliniert. Mit/ohne Renovierung – plus/minus Inventar und so weiter. Read More →

Tour de Taunus: Hinterm Samoa Golf Club links ab Richtung Gouna – die kleine Schwester von dem allseits beliebten ägyptischen Badeort. Hier soll angeblich eine hübsche kleine italienische Kirche plaziert sein – haben wir dann wohl verpennt. Und immer schön graveld road. Vereinzelt kommen Radfahrer entgegen – manche winkend (noch fit), andere heulend (nie wieder Read More →

Kultur pur ? Nein, diesmal nur eine Autostunde dahergegondelt und ab in die Natur. Wandervögel on tour – gen Osten N2 Richtung Port Eli. Vorbei am weltweit höchsten Bungee-Erlebnis (Bloukran Bridge mit 260m Höhe und einem 190m Sprung). Nix für den (angehenden) Rentnerclub. Der Eintritt in die Parkaerea eher ungewöhnlich – bitte mal die Reisepass Read More →

Arbeitsbesuch in Südafrika – diesmal nur mit Handgepäck im A380 über London nach JoBurg. Letzter Besuch hier: WM 2010, mit Hans Meyer durch die Passkontrolle. Am Flughafen in Hamburg gähnende Leere, allein die german Bundesbahn mit gewohnter Verspätung. In der Business Lounge in London diesmal sogar Zacapa am Start. Noch einmal umsteigen in den Propellerjet Read More →

Da auch im niedersächsischen Bad Gandersheim seit diverser Zeit eine Regenbogen Ferienanlage existiert, war ein Antrittsbesuch auf dem hiesigen Campingplatz in Prerow mehr als überfällig. Für die gut 50km wurde Sonntags gut eine Stunde benötigt – kein Hauptreisetag, passt dann schon. Parkplätze auch ausreichend vorhanden. IBAN für Kaution benötigt … Na dann. Normalerweise betrete ich Read More →

„Im Angesicht des Wolfes“ hat auf Grund von COVID in Ralswiek wohl etwas auf sich warten lassen. Auf zum Seebär gen Mittelalter, diesmal Richtung Holland (rechts), Ostfriesland (links) und das aus dem Bühnennichts mittig erwachte Dorf aus Bergen in Norwegen. Bestes Wetter, quasi leere Anfahrtswege und Parkplätze, allet chic. Diesmal keine Regencapes für 5€ benötigt. Read More →