Nach gut 33 Stunden Rückreise endlich wieder @home an der Ostsee. Nur kurz zwar, aber zumindest bei passablem Wetter. Schnell noch ein Blick zurück auf unsere letzten Stationen: Die Insel Lembongan und Sanur. Auf der kleinen Insel Lembongan schien es, als hätten wir ein kleines Dorf gemietet: Haupthaus mit 2 Nebengebäuden – Personalabteilung inklusive. Traumhafter Read More →

Unsere letzte Station in Australien führte uns nochmals ca. 300 km südwärts zu den Whitsunday Inseln, besser gesagt nach Airlie Beach. Das kleine backpacker Städtchen dient zumeist als Ausgangspunkt für unzählige Törns zu den vielen vorgelagerten Traumstränden. Hier war vor gut einem halben Jahr der Zyklon Debbie mit 260 Kilometer pro Stunde auf den Küstenabschnitt Read More →

Wir wären ja wirklich schön blöd gewesen, bei knapp über dem Gefrierpunkt durch Neuseeland zu tingeln. So jetzt aber jetzt bei knapp 32 Grad 350km an der Küste südwärts Richtung Townsville gebummelt – gibt Schlimmeres. Nächstes Ziel: Fährüberfahrt zu einer kleinen Insel mit drei, vier Buchten und sonst eher angenehmer Beschaulichkeit. Das Appartement hatte gefühlt Read More →

Tauchsafari im Stahlboot: Wenigstens mal kein Wassereinbruch zu verzeichnen. Vergleich zur Lady Denok (14 Gäste, 12 Besatzer), diesmal 24 Gäste, 5 Besatzer. Bei die Gäste: 3 .ölner, einer von T-Online … Hilfe, wo ist der rote Boxhandschuh ? Der Rest gemischt, spätestens um 22h in der Koje. Schonmal Klasse ! Happy Birthday Brüderchen !!! Der Read More →

So,  nach der Wüstenrally haben wir uns mal drei Tage Auszeit im tropischen Nordosten von Queensland gegönnt. Geiles Appartement mit riesiger Terrasse und allem drum und dran. Angemessen und leise Geburtstag gefeiert und regeneriert.. Der Ort sollte zwar prinzipiell recht voll bzw. ausgebucht sein (Ferien); am Strand, in diversen Restaurants oder auch sonst nix zu Read More →

vom frischigen Melbourne morgens um halb sieben per Skybus Richtung Aiport und verschnupft Richtung Wüste geflogen. Scheinbar ausreichend Reserven im Gepäck verstaut. Unser deutsch- russischsprachiges Reisemitglied hat vorm Einstieg mal wieder sämtliche Englischkenntnisse wehement verneint – weg war er, der reservierte XL Sitzplatz am Notausgang Unweit des Ayers Rock gibt es in einem Village fünf Read More →